Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Vorrunde KEM Sonntag

Die Qualifikationswettkämpfe im gesamten weiblichen Bereich wurden am Sonntag ausgetragen. Auch die Männer, bei denen 62 Spieler gemeldet hatten, traten erst am Sonntag an. Dabei bestimmten die Aktiven vom MSV Bautzen meist das Geschehen auf den Bahnen. Auch bei den Männern war mit Roman Sickor ein Bautzener vorn. Er setzte sich in Demitz-Thumitz beim Kampf um die 20 Finalplätze mit 605 Holz an die Spitze. Thomas Hauffe (Königsbrücker KV-Weiß-Rot) mit 593 und Uwe Haufe (TSG Bretnig-Hauswalde) mit 577 Kegeln folgten auf den Plätzen zwei und drei.

 

Erwartungsgemäß gaben auf der Vier-Bahnen-Anlage in Bernsdorf die Bundesligaspielerinnen vom MSV Bautzen den Ton an. Die routinierte Peggy Riedel setzte sich mit 540 Zählern knapp vor ihre Teamgefährtin Christin Kleinstück (539) an die Spitze der zwölf Finalistinnen. Titelverteidigerin Ramona Langner erreichte mit dem siebten Platz (487) zwar das Finale, wird es aber schwer haben, noch in den Medaillenbereich zu kommen. Hoffnungsvoll im Rennen sind aber die Steinitzerin Steffi Bartuschk (527) und Conny Marx (521) von Fortschritt Großharthau.

 

Auf den Bahnen in Rodewitz/Hochkirch bestimmten die Akteure vom SV Laußnitz und dem MSV Bautzen das Leistungsniveau. Die Laußnitzerin Sarah Schöne übernahm mit 507 Kegeln die Führung nach der Vorrunde vor der amtierenden Kreismeisterin Stefanie Hübner mit 492 und Sarah Kokel (beide MSV Bautzen) mit 486 Kegeln.

 

Mit Heike Kunze setzte sich auch bei den Seniorinnen A eine Akteurin vom MSV Bautzen an die Spitze. Sie erzielte 534 Kegel.

 

Eine interessante Reihenfolge gab es bei den Seniorinnen B in Großdubrau. Es führt Vizekreismeisterin Kersti Friese vom MSV Bautzen mit 539 Kegeln vor Ilona Grauert (Lok Hoyerswerda) und der Titelverteidigerin Monika Bogner (Turbine Lauta), die beides 517 Zähler erreichten.

 

Den Spitzenplatz bei den Seniorinnen C übernahm Rosita Appelt vom KSV Ottendorf-Okrilla. Bei der Vorrunde in Rodewitz/Hochkirch siegte sie mit 451 Kegeln. (jk)