+++  20.11.2017 Tandem Mix U14 und Sprint U18  +++     
     +++  21.10.2017 Ergebnisse Superkreispokal Senioren  +++     
     +++  21.10.2017 Verbandstag in Siebenlehn  +++     
 

Vorrunde KEM Samstag

Bei der Qualifikation für das Ende Januar in Bautzen stattfindende Finale der Kreismeisterschaften wurden am Wochenende die Endspielteilnehmer ermittelt. Am Sonnabend starteten zunächst die Junioren und Senioren.

In Großharthau ermittelten die Junioren ihre Finalisten. Eine nervenstarke Partie bot dabei Sylvio Riedel vom GSV Bautzen 1990 mit seinen 565 Kegeln. Er setzte sich damit überraschend an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Es folgten der Thonberger Felix Schütze mit 543 Kegeln und schon mit einigem Abstand Philipp Groß (KV Blau-Weiß Rodewitz/Hochkirch) mit 526 Kegeln. Lucas Strauch vom Verbandsligisten MSV Bautzen 04 wird als Vierter mit 525 Kegeln im Finale alles versuchen, um noch das Treppchen besteigen zu können.

 

Ziemliche Ausgeglichenheit herrschte bei den Senioren A auf den Bahnen der TSV 1859 Wehrsdorf. Vorrundenbester wurde der langjährige Hoyerswerdaer Verbandsligaakteur Jörg Meißner mit 553 Kegeln vor Karsten Jerosch (MSV Bautzen 04) mit 551 und dem Bernsdorfer Rex Wenzel mit 537 Zählern. Mit dem gleichen Resultat erspielte sich der schon über Jahre immer im Finale stehenden Ex-Kreismeister Jürgen Ullrich (SV 1896 Großdubrau) den vierten Rang und rechnet sich im illustren Feld der eng beieinanderliegenden zwölf Finalteilnehmer noch Medaillenchancen aus.

 

Auf den Bahnen des KSV Ottendorf-Okrilla setzte sich bei den Senioren B überraschend mit einer starken Leistung Peter Ritscher (SV 1896 Großdubrau) mit 550 Kegeln durch. Bekannte Namen des Kreiskegelsportes folgen auf den Plätzen und werden im Finale versuchen, den Titel zu gewinnen. Heißer Kandidat ist der Vorrundenzweite Dieter Michler vom KV Bautzen-West mit 548 und der Thonberger Georg Scheede mit 545 Kegeln. In der Endrunde weiterhin vertreten ist Titelverteidiger Dieter Rudolf (TSG Bernsdorf) mit 516 und Ex-Kreismeister Hans-Jürgen Weber vom Thonberger SC mit 521 Zählern.

 

Die Senioren C über 70 Jahre spielten auf den Bahnen der SV Kirschau ihre Finalisten aus. Überraschend und endlich mal sein keglerisches Vermögen in einem wichtigen Wettkampf präsentierend, erspielte sich der Hoyerswerdaer SC-Sportler Bruno Schien mit 538 Kegeln die Spitzenposition.

Er wird verfolgt von Herbert Vogt vom KV Bautzen-West, der 534 Holz erreichte, und Bernd Kubisch (Lok Hoyerswerda), der auf 529 Zähler kam. Noch um die Titelverteidigung bemüht ist Rainer Wrobel vom SC Hoyerswerda, der mit 519 Holz auf dem sechsten Rang steht. Auch Verbandsligaakteur Rolf-Peter Fritsch vom MSV Bautzen ist noch nicht aus dem Rennen. (jk)